MINISTRANTEN ST. MARIA
MINISTRANTEN ST. MARIA

Aktuelles

Hier findet Ihr unsere neuesten Infos und Berichte.

21. Fußballturnier 04.04.2020

 

Am 04.04.2020 findet unser 21. Ministrantenfußballturnier in der Halle in Buch statt.

Das Turnier startet traditionell mit einem kleinen Gottesdienst um 9:00Uhr. 

 

Herzliche Enladung

Frühschicht

Es ist wieder Adventszeit! Wie jedes Jahr findet an jedem Donnerstag im Advent um 6Uhr morgens die Frühschicht im Gemeindehaus statt. Dazu sind natürlich alle herzlich eingeladen. Die Frühschicht beginnt mit einem Impuls der MINI´s und anschließend gibt es ein kleines Frühstück. Wir freuen uns auf euch!

Obermini Wechsel zu Ostern 2017

Zu Ostern 2017 fand wieder ein Obermini Wechsel statt. Jakob Schimmels und Hannah Deutelmoser gaben ihre Aufgaben nach einjähriger Tätigkeit an Philipp Prosser, Johannes Eisenmann und Sebastian Benkler weiter. 

 

Wir danken unseren ehemaligen Oberminis für ihren zuverlässigen Dienst und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft. Unseren neuen Oberminis wünschen wir eine erfolgreiche Amtszeit, starke Nerven, den Mut etwas zu verändern und viel Spaß bei den vielfältigen Aktivitäten!

Ausflug zum Ministranten Turnier in Ditzingen 

 

Eine kleine Gruppe unseres Leiterkreises machte sich am Freitag, den 21.11,nach Ditzingen auf. Wir lernten die dortigen Ministranten bei der Wallfahrt nach Rom kennen und freuten uns sehr über die Einladung zu ihrem Fußballturnier. Um 18:00 Uhr brachen wir mit 2 Fahrzeugen auf und kamen gegen 21:00 Uhr an. Dort wurden wir sehr freundlich empfangen und verbrachten den Abend mit Erinnerungen an die Wallfahrt im August. Am Samstagmorgen ging es dann zur Sporthalle, wo die Jungs ihr Können am Ball beweisen mussten. Schon um 9:30 Uhr hatten wir unser erstes Spiel, das wir mit 2:1 gewannen. Die restlichen Gruppenspiele waren Selbstläufer und wurden von uns mit 4:1, 6:0, und 4:0 gewonnen. Von Spiel zu Spiel wurden wir zu einem der Turnierfavoriten und Publikumslieblingen. Im Viertelfinale gegen die Minis aus Bettringen ging es genauso weiter. Auch dieses Spiel ging mit 6:0 an uns. Im Halbfinale war es dann mit dem Zauber vorbei. Vielleicht lag es auch daran, dass die ehemaligen Ministranten aus Ditzingen den Heimvorteil hatten. Kurz vor Schluss kassierten wir ein bitteres Gegentor, das für uns das Turnieraus bedeutete. Der Turniersieg wurde in einem regelrechten Derby ausgetragen, den sich die ehemaligen mit den aktiven Minis aus Ditzingen lieferten. Die Aktiven setzten sich mit 1:0 gegen unseren Halbfinalgegner durch und gewannen somit ihr eigenes Turnier. Anschließend gab es die Siegerehrung. Neben einer Urkunde nahmen wir auch viele schöne Erinnerungen mit. Um 18:00 Uhr mussten wir leider schon wieder aufbrechen und kamen um 23:00 Uhr  wieder in Meckenbeuren an. Unser Dank geht an die Minis aus Ditzingen für die Einladung und wir freuen uns schon auf eine Revanche beim Heimspiel in Meckenbeuren. Dies ist sicher der Beginn einer grandiosen Ministranten-Freundschaft! 

Schwäbische Zeitung Tettnang, 5. Juni 2014
Die beiden ehemaligen Oberminis: Manuel Bucher und Lukas Eisenmann
Gemeindenachrichten Meckenbeuren, 26. April 2014

St. Maria Ministranten engagieren sich für Pater Berno

 

Sie sind wieder unterwegs, 27 St. Maria Ministranten, um die über 6600 bunt gefärbten Ostereier rechtzeitig vor dem Fest an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen. Mit dem Erlös aus der Aktion unterstützen die Meckenbeurer Ministranten seit Jahren Pater Berno Rupp bei seiner Arbeit in Temesvar. Der Meckenbeurer Ehrenbürger kümmert sich in der rumänischen Stadt unter anderem um die Straßenkinder und ist für die finanzielle Hilfe aus seiner Heimat dringend angewiesen und dankbar. Federführend begleitet wird die Ostereieraktion von den beiden Oberministranten Manuel Bucher und Lukas Eisenmann.

 

(Bericht/Foto: Karl Gälle)

Gäste aus Temesvar nehmen Pokal mit nach Hause

Fußballturnier zählt zum sportlichen Highlight für zahlreiche Ministranten

 

Mit dem 15. Internationalen Ministranten-Fußballturnier haben die St. Maria Ministranten am Samstag ein kleines Jubiläum gefeiert – und dies erfolgreich in sportlicher wie gesellschaftlicher Hinsicht. 1999 hatten die Meckenbeurer Ministranten erstmals Mannschaften aus Süddeutschland, dem benachbarten Vorarlberg und aus der Schweiz eingeladen. Beim Eröffnungsgottesdienst dankte Pfarrer Josef Scherer seinen Ministranten für die Vorbereitung der Sportveranstaltung. Sein besonderer Gruß galt der Mannschaft aus Temesvar, die zusammen mit Pater Pisti (SDS) erstmals am Fußballturnier teilnahm und gleich auch den Wanderpokal mit nach Hause nehmen konnte.

Pfarrer Scherer wünschte allen Teilnehmern viel Fairness beim sportlichen Wetteifern und viel Freude. Oberministrant Manuel Bucher betonte bei seiner Begrüßung, dass auch Fußball eine Form des Glaubens und der Gemeinschaft sei und wünschte allen einen frohen und sportlich erfolgreichen Tag. Auch er freute sich sichtlich über die Gäste aus Temesvar. Hatten die Meckenbeurer Ministranten 2012 beim Besuch von Pater Berno erste Kontakte geknüpft, so sah Bucher im jetzigen Gegenbesuch eine „andere und neue Form der Begegnung“ mit den rumänischen Freunden. So stehe nicht mehr „nur“ das Sammeln und die Unterstützung von Temesvar im Vordergrund, sondern „Gemeinschaft und Begegnung auf Augenhöhe“. Das Internationale Turnier zeige zudem den internationalen Charakter der Kirche und auch, „dass Glaube verbinden könne“, so Bucher.

Gespielt haben die Rumänen schließlich unter der Flagge des TSV Tettnang; hatte doch dieser die Trikots zur Verfügung gestellt. Der Tettnanger Verein unterstützt seit langem Pater Berno und dessen Arbeit und so war es selbstverständlich, dass die beiden Jugendkoordinatoren des TSV Tettnang, Roland Weiß und Alexander Spies, beim Turnier und den Gästen aus Temesvar vorbeischauten. Gespielt wurde beim Ministrantenturnier in zwei Gruppen. Bei den jüngeren hatten die Ministranten von St. Verena Kehlen die Nase vorn, während bei den älteren die Temevarer den ersten Platz belegten.

Auch wenn die Meckenbeurer Minis sich mit Platz drei beziehungsweise vier zufrieden geben mussten, freute man sich doch riesig über den Gesamtsieg der Gäste aus Temesvar. „Das wird für euch ein Grund sein, nächstes Jahr wieder nach Meckenbeuren zu kommen und den Pokal zurückzubringen“, so Pfarrer Josef Scherer bei der herzlichen Verabschiedung nach dem sonntäglichen Gottesdienst.

 

Platzierungen Älteres Turnier: Timisoara, Dornbirn, Meckenbeuren, Langenargen

Obereschach, Kehlen, Kressbronn

Amtzell. Jüngeres Turnier: Kehlen, Krumbach, Oberteuringen, Meckenbeuren, Obereschach, Tettnang, Langenargen, Kressbronn.

 

(Bericht/Foto: Karl Gälle)


 

Besucherzahl der Internetseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
2013 © Ministranten St. Maria Meckenbeuren